Es darf nicht sein, dass eine Regierung unser Grundgesetz nach Belieben aushebeln kann. Unsere Verfassung sichert unsere freiheitliche demokratische Grundordnung – auch während der Corona-Pandemie. Niemand hat das Recht, uns unsere Grundrechte nach Belieben zu entziehen und uns willkürlich mit Geldstrafen und Freiheitsentzug zu drangsalieren. Es sind eben keine „Diskussionsorgien“, wenn Bürger sich friedlich gegen Unrecht wehren.

Bundesweit laufen überparteiliche Proteste, die sich für unsere bestehenden Grundrechte aussprechen. In Stuttgart werden diese durch die Initiative QUERDENKEN – 711 organisiert.

Zeigen Sie, dass unser Grundgesetz auch Ihnen eine Herzensangelegenheit ist – am kommenden Samstag, den 2. Mai von 15:30 – 17:30 Uhr auf dem Cannstatter Wasen. Die Veranstaltung ist von der Stadt Stuttgart genehmigt. Beachten Sie auch die weiteren Terminankündigungen der Initiative.

Unter den Teilnehmern finden Sie verschiedenste Bürgergruppen mit durchaus unterschiedlichen politischen Vorstellungen. Wir freuen uns über alle, denen es wirklich um unsere Freiheit als mündige Bürger geht, und wünschen uns Zusammenhalt und gegenseitige Unterstützung für dieses Ziel. Bitte seien Sie aber vorsichtig und geben aufeinander Acht, denn es könnte zu Angriffen linksextremer Schlägertrupps kommen.

Wahren wir gemeinsam unsere Demokratie!

Kategorien: Corona