Startseite

  • Messer und Macheten – die alltägliche Gefahr?
    Werden Sie von Politik und der Presse ausgeblendet? Ist der Cannstatter Wasen haarscharf an einer Katastrophe vorbeigeschliddert? Die Stuttgarter Zeitung nennt es einen „Vorfall“ und schreibt: Ein 19-Jähriger gerät mit anderen Personen in Streit. Während der körperlichen Auseinandersetzung soll er plötzlich die 50 Zentimeter lange Stichwaffe aus einer Messerscheide gezogen haben. Auf Videos ist zu erkennen, wie der Mann mit der Machete, die zuvor in seinem Hosenbund steckte, wild herumfuchtelte und mit ihr auf den Boden schlug. Die Machete wurde aufgrund eines Verstoßes gegen das Waffengesetz beschlagnahmt. Der 19-Jährige, über dessen Person die Polizei noch nichts bekannt gegeben hat, wurde…
  • Kommunalwahlprogramm einstimmig beschlossen
    Am 23.03.24 wurde unser Kommunalwahlprogramm einstimmig beschlossen. Unter dem Motto “Zukunft Stuttgart – Heimat. Sicherheit. Fortschritt” ziehen wir in den Wahlkampf zur Kommunalwahl im Sommer. Das Programm können Sie demnächst unserer Internetseite entnehmen!
  • Volkstrauertag
    Am heutigen Volkstrauertag gedenken wir unseren gefallenen Soldaten aus zwei Weltkriegen. Der Kreisverband Stuttgart und die Junge Alternative Baden-Württemberg sehen sich heute im Angesicht der vielen Kriegsgräber auf dem Stuttgarter Waldfriedhof in tiefer Demut vor dem Leben und seinem Ende. Die erbarmungslosen Schrecken der Geschichte dürfen sich niemals wiederholen! Dafür streiten wir jeden Tag mutig weiter. Doch heute gedenken wir im Stillen unseren Müttern und unseren Vätern.Wir als AfD sagen klar: Ein Krieg ist immer nur das äußerste Mittel. Wenn alle anderen Bestrebungen gescheitert sind. Deshalb muss jedes Mal erst alles getan werden, um Gewalt zwischen Staaten und Menschen zu…
  • Ukrainer zahlen Bußgelder nicht
    Wer in der Landeshauptstadt Stuttgart regelmäßig mit dem Auto unterwegs ist, der weiß ganz genau, was schnell möglich ist: Ehe man es sich versieht, hat man plötzlich das Knöllchen an der Windschutzscheibe oder sieht das rote Licht blitzen und kann Post Zuhause erwarten. Das ist leider ärgerliche Realität für viele Menschen in dieser Stadt geworden. Wie jetzt aber durch eine AfD-Anfrage an das Landesverkehrsministerium herausgekommen ist, werden solcherlei Strafen bei Vergehen mit außereuropäischen, ausländischen Kennzeichen häufig gar nicht erst vollstreckt. Das ist ein Unding. Das Verkehrsministerium hat mitgeteilt, dass bereits 1995 Bußgeldverfahren gegen ukrainische Fahrzeughalter eingestellt wurden. Das bedeutet, dass…
  • Die Grünen haben sich selbst entblößt…
    Die GRÜNEN haben sich wieder mal selbst entblößt. Bei einer Befragung der Staatssekretärin Dr. Franziska Brantner wurde der Vogel nun endgültig abgeschossen. Demnach ginge es im Bundestag nicht um den fachlichen Abschluss oder ob man gar lesen könne, um sich als Abgeordneter zu qualifizieren. Sie sagt: „Weil wir hier [im Deutschen Bundestag] eben nicht daraufsetzen, dass jemand irgendeine Art von Bildungsabschluss haben muss…“ Während sie das sagt, deutet sie in Richtung der linken Seite des Plenarsaales. Ob bewusst oder nicht: Sie bestätigt damit ja ganz genau das, was wir ständig kritisieren. Im Bundestag sitzen lauter unqualifizierte Abgeordnete mit abgebrochenem Studium…